Welcher Laser ist für Haarentfernung am besten: Rubinlaser, Alexandritlaser oder Diodenlaser?

Haarentfernung und Enthaarung mittels Laser-Behandlung

Moderator: Moderatoren

Milan*

Welcher Laser ist für Haarentfernung am besten: Rubinlaser, Alexandritlaser oder Diodenlaser?

Post by Milan* » 30 Oct 2019, 16:36

Welcher Laser ist für die Haarentfernung am besten: Rubinlaser, Alexandritlaser oder Diodenlaser?

Wie funktioniert, die dauerhaften Haarentfernung im Detail, was passiert mit der Haarwurzel?

Und worauf sollte ich besonders achten, damit die Behandlung auch erfolgreich abgeschlossen werden kann?

Grüße
Milan

Maurice Saygin
Moderator
Posts: 170
Joined: 22 Sep 2005, 07:28

Re: Welcher Laser ist für Haarentfernung am besten: Rubinlaser, Alexandritlaser oder Diodenlaser?

Post by Maurice Saygin » 30 Oct 2019, 17:01

Hallo Milan,

die Haare müssen zu Hause am selben Tag oder am Abend vor der Behandlung rasiert werden. Wenn das Haar zu lang ist, schmerzt die Behandlung und außerdem kann die Energie nicht so stark in der Haut eindringen. Die Haare dürfen nicht gezupft, gewachst oder depiliert werden. Rasieren oder schneiden ist erlaubt.

Für die Laser Haarentfernung werden eingesetzt: Rubinlaser, Alexandritlaser oder Diodenlaser. Der Diodenlaser ist zu empfehlen.
Für Männer und Frauen geeignet und nur für dunkle Haare möglich. Bei blonden, weißen und grauen Haaren ist eine dauerhafte Haarentfernung mit einem Laser nicht möglich. Auf stark gebräunter Haut kann es zu Verbrennungen kommen. Deshalb solltest du kurz vor dem Behandlungstermin auf Sonnenbäder verzichten.

Es gibt drei Wachstumsphasen für das Haar: die Anagen-, Catagen- und Telogenphase. Die "perfekte" Zeit für die dauerhafte Zerstörung eines Haares ist während der Anagen-, also der Wachstumsphase. Es kann 4 bis 12 Wochen dauern, bis das Haar aus der Matrix - oder Wurzel - bis zur Hautoberfläche wächst.

Verödete Haarwurzel produzieren keine Haare mehr. Es kann vorkommen, dass es noch einzelne Haarwurzeln gibt, die noch nie Haare produziert haben. Durch hormonelle Veränderungen können diese Haarwurzel neue Haare produzieren. Diese Haare können mit einem geringen Aufwand beseitigt werden.

Bei der Laser Haarentfernung wird die Energie des Lichts genutzt, um die Versorgungskanäle der Haarwurzel gezielt zu veröden. Der Laser dringt in die oberen Hautschichten ein und überträgt seine Energie auf die Haarwurzel, die von dem dort befindlichen Melanin spezifisch aufgenommen werden. Die aufgenommene Lichtenergie wird in Wärmeenergie umgewandelt. Das führt zur Zerstörung des Haarfollikels.
Mit dem Laser dauert es je nach Hauttyp, Art und Menge der zu entfernenden Haare etwa 5 bis 12 Sitzungen im Abstand von rund vier bis 12 Wochen, um der gewünschten Haarfreiheit näherzukommen. Da mehrere Haare auf einmal behandelt werden, geht es schnell. Bei hormonell bedingter Behaarung gelten andere Kriterien. Hier muss in jedem Fall mit einer über dem Durchschnitt liegenden Anzahl von Behandlungen gerechnet werden.

Je nach Größe kann die Behandlungsdauer zwischen einigen Minuten, wie z.B. die Oberlippe oder bis zu 15 Minuten für die Achseln und bis zu 60 Minuten für die Beine liegen.

Während und kurz nach der Behandlung rötet sich die Haut. Die Rötung ist schon nach kurzer Zeit nicht mehr zu sehen. Bei der Behandlung kann maximal eine Hautbelastung wie nach einem Sonnenbrand auftreten. In wenigen Fällen kann es zu einer Pigmentveränderung im Behandlungsgebiet kommen, die sich jedoch nach einiger Zeit wieder normalisiert.

Tattoos können nicht in das Behandlungsfeld einbezogen werden.
https://haarpunkt.eu/

Experten für
Haarentfernung & Haartransplantation

Julia Kaiser, Sandra Richter
Maurice Saygin

Post Reply