Glatte Haut - Methoden zur Haarentfernung

Haarentfernungstechniken, welche nicht in die anderen Kategorien gehören

Moderator: Moderatoren

Petra

Glatte Haut - Methoden zur Haarentfernung

Post by Petra » 26 Nov 2005, 23:29

Glatte Haut - Methoden zur Haarentfernung

Störender Haarwuchs an den Beinen, unter den Achseln, in der Bikinizone, der Intimzone oder im Gesichtsbereich - je nach Haarbeschaffenheit und Hautbeschaffenheit gibt es die unterschiedlichsten Methoden für eine Haarentfernung.

Bei der klassischen Rasur bevorzugen die meisten die Nass-Rasur, denn zum einen tut sie nicht weh und zum anderen ist sie besonders gründlich. Ein klarer Nachteil dabei ist, daß man sie alle 2-3 Tage wiederholen muß, da sonst Stoppeln angesagt sind. Bei der Trocken-Rasur ist es ähnlich, sie ist meist schnell durchgeführt, braucht weder Wasser noch Rasierschaum, muss dafür aber oft wiederholt werden. Für beide Rasur-Methoden gibt es mittlerweile eine Reihe von Hightech-Rasierern, die in der Funktion keine Wünsche offen lassen.

Gründlicher dagegen wirken so genannte Epilier-Geräte, sie sehen aus wie ein Rasierer, schneiden das Haar aber nicht ab, sondern zupfen es aus und sind deshalb nicht bei empfindlicher Haut zu empfehlen.

Eine weitere Möglichkeit der Epilation ist die Kaltwachs- bzw. Warmwachs-Methode. Hierbei werden Warmwachs- oder Kaltwachsstreifen auf die Haut aufgetragen und mit einem Ruck abgezogen. Das tut weh, der Schmerz ist aber kürzer als beim elektrischen Epilierer. Der Vorteil: diese unangenehme Prozedur muss nur etwa alle 3-4 Wochen wiederholt werden. Außerdem packt man dabei mit Glück das Übel an der Wurzel. Das heißt, hin und wieder zerstört man beim Ausreißen der Haare die Haarwurzel, so dass die Haare mit der Zeit spärlicher nachwachsen.

Alle, die nichts von Klingen, Pinzetten oder Wachs halten, können auch auf die altbekannte Enthaarungs-Creme zurückgreifen. Die Haare können dabei schon nach kurzer Einwirkungszeit abgenommen werden, die Enthaarung hält etwa 1 Woche vor und der Geruch der Cremes ist in letzter Zeit auch angenehmer geworden.

Ein junger Zweig der Haarentfernung ist die Laserepilation. Dabei werden die Haarwurzeln durch hochenergetisches, lang gepulstes Laserlicht erhitzt, wobei es zu einer dauerhaften Verödung der haarbildenden Strukturen kommt. Nachteil der Lasertherapie ist, daß die Behandlung mehrfach wiederholt werden muß, weil sich die Haare in unterschiedlichen Wachstumszyklen befinden. Als Vorteil läß sich sagen, daß sich insgesamt mit diesem modernen Verfahren eine dauerhafte Reduktion der Haare erreichen läßt, ohne dass die Haut geschädigt wird.

Die IPL-Methode ist die jüngste Errungenschaft in der Technik der Haarentfernung: Hierbei wird gepulstes Xenonlicht verwendet, sonst gleicht diese Neuerung der älteren Laser-Epilation, ein großer Vorteil liegt aber in der Schonung des Hautgewebes, so daß eine Pigmentstörung so gut wie ausgeschlossen ist.

Egal für welche Methode Sie sich auch entscheiden, das Ergebnis sollte eine schöne, gepflegte, aber vor allem glatte Sommerhaut sein.

Gabriela
Posts: 1
Joined: 08 Oct 2007, 22:30
Location: In Bayern

Und sonst? Gibt es sonst keine anderen Möglichkeiten?

Post by Gabriela » 08 Oct 2007, 23:18

Habe mich nun durch diverse Foren gelesen, jedoch wird immer wieder von Epilation, Wachs, Cremes oder selbst angemischten Sachen gesrochen - mal von den teueren Laser- und Lichtmethoden abgesehen.

Gibt es keine kostngünstige wirksame Möglichkeit die lästigen Haare los werden zu können? Ich meine so `ala - Do it yourself?

Ich meine, wirklich dauerhaft - aber ohne diese Teueren Laser- oder Xeon- oder sonstwie Teueren Methoden? :(

Ich meine, es muss ja nicht von jetzt auf gleich funktionieren, es wäre ja schon hilfreich, wenn durch immer wieder auftragen zunächst eine Reduzierung der Wuchsgeschwindigkeit erreicht werden könnte welche dann auf so langsam nachwachsend gebracht werden könnte, das z.B. eine längere Zeitspanne von - sagen wir mal - einem Jahr erreicht werden könnte. Natürlich mit dem Langfristigen Ziel, nach ein paar Jahren garnichts mehr machen zu müssen.

Denn diese Laser bzw Licht - methoden sind ja bekanntlich nicht nur schweinsteuer sondern nicht jede von uns verträgt das bei mancher einer Empfindlichen Haut, oder möchte sich im Intimbereich vor jemandem -meisst fremdem- Breitbeinig hinlegen und die Person da werkeln lassen :oops:

Es ist doch so oft zu lesen, Achtung - Schützen Sie sich vor Hautkontakt weil - bla und laber... könnte es nicht sein, das da bereits ein "Kraut" gewachsen ist, welches aber bis dato nur in diesem Zusammenhang noch nicht verwendet wurde - weil z.B. die Nebenwirkung Haarausfall ist - was aber in unserem Falle ja gerade das gewünschte Ergebnis wäre?

Einfach mal so als Querdenkende - Männer krigen ja den Bierbauch auch nicht vom hohen Nährwert/Kalorien aus dem Bier ( denn Bier hat gerade mal soviel Kalorieen wie Apfelsaft) sondern von den Östrogenen im Hopfen - welche sich dann durch anhaltenden Genuss des o.a. Gerstensaftes (Bier) in den Männlichen Körpern ablagert und somit den allseits bekannten Bierbauch - und oft auch Brustansatz hervorruft....

Genauso hoffe ich, das es evtl. bereits eine Möglichkeit gibt, um Haare dauerhaft so zu schwächen das auf diesem Wege zunächst eine Reduzierung und dann nach und nach ein beenden des Wachstums herbei geführt werden kann.

Natürlich ist mir klar, das die Industrie, welche solche teueren Laser und Licht - Haarentfernungsgeräte verkaufen - resp. zum Einsatz gebracht sehen möchte so etwas nicht gerne promotet, aber sein wir doch mal ehrlich - welche von uns kann sich diese Teueren Verfahren wirklich leisten?
Mit lieben Grüssen

Frechdachs

Post Reply